Fast 200 Jahre Erfahrung

Eigener Hafen in Lemmer

Unsere Leute segeln auch: Freizeit und Wettbewerb

Was ist ein Fock?

Ein Klüver, auch Fock oder Klüversegel genannt und eigentlich besser bekannt als Yankee, ist eine Art Genua, ein Vorsegel auf einem Segelboot. Man kann es als eine Geuna mit einer hochgeschnittenen Schothornspitze sehen. 

Ein Ausleger oder Yankee wird oft in Kombination mit einem Cutter-Ausleger verwendet, da der Cutter-Ausleger den Raum des hohen Schothornwinkels gut ausfüllt. 

Das Yankee- oder Focksegel hat aufgrund seines einzigartigen Verhältnisses einen sehr hohen Ertrag

Klüver für Vorstag oder Fliegen?

Wie füttert man einen Klüver? Dies kann auf zwei Arten geschehen: auf einem Vorstag oder durch Fliegen. Der Klüver hat eine abfallende Wirkung auf den Kurs und macht Ihr Schiff träger.

Differenz Ausleger-Yankee

Die Begriffe Yankee und Ausleger werden austauschbar verwendet. Das liegt daran, dass beide Segel sehr ähnlich sind. Was genau ist also der Unterschied? Unser Experte Johan erklärt: "Der Yankee steht auf dem Vorstag, ein Klüver steht offiziell auf einem Bugspriet. In der Praxis bezeichnen wir oft beide Segel als Klüver. Früher wurden 2 oder 3 Reihen von Klüvern auf einen Klüverbaum gesetzt, um mehr Quadratmeter Segel zu tragen".

Vorteile eines Auslegers

Warum sollten Sie Ihrer Segelgarderobe einen Klüver hinzufügen wollen? Mit einem Klüver erhält Ihr Schiff eine bessere Balance und bessere Segeleigenschaften. Außerdem ist eine Fock ein sehr sicheres Segel: Durch den hohen Schothornwinkel bekommt eine überspringende Welle das Segel nicht in den Griff. Das untere Vorliek ist viel höher als bei einer Genua. 

Weitere Vorteile sind: Bessere Sicht beim Segeln, da man aufgrund des erhöhten Schothornwinkels weitgehend unter das Segel sehen kann. Das Segel ist leichter zu handhaben und zu trimmen, weil alles etwas weniger schmal ist. Warum? Da das Schott der Fock viel länger ist, sind die Trimmaktionen weniger entscheidend für die Segeleigenschaften des Segels. 

Ein Klüver ist eine schöne Kombination mit der Kutterrasse. Dadurch läuft das Schiff besser mit dem Wind als nur mit einer Genua. Und natürlich sieht es sehr schön aus; das Auge will auch etwas!

Kauf eines Klüver- oder Yankee-Segels

Für welche Boote ist ein Klüver oder Yankee interessant? Für Segelschiffe mit Kutterstag, die die oben genannten Vorteile (bessere Segeleigenschaften, mehr Sicht, weniger Wasser im Segel, leichteres Trimmen) nutzen möchten. 

Natürlich ist jedes Boot etwas anders, und wir besprechen gerne mit Ihnen, ob ein Klüversegel für Sie von Interesse ist. Was spielt bei dieser Überlegung eine Rolle? Die Mastposition, die Position des Nagels, das Vorhandensein eines Kutterstags, die gewünschten Segeleigenschaften und das Segelgebiet. All diese Variablen spielen eine Rolle bei der Wahl dieses Segels, und eigentlich bei jedem Segel.

Ausleger ohne Schrägspant?

Ein Klüver ohne Kutterstag ist nicht unbedingt wünschenswert, weil man dann zu viel Segelfläche verliert. Eine normale Genua ist dann viel besser geeignet. Gerne besprechen wir dies mit Ihnen, und wir können Ihnen viele Beispiele und Möglichkeiten für Ihr Schiff zeigen.

Klüver oder Yankee auf Abfahrtschiff?

Der Segelmacher De Vries Maritiem berät und segelt für die Verlader, was wir schon seit vielen Jahren mit großer Freude tun. Dadurch verfügen wir über ein großes internes Wissen über die Wünsche und Bedürfnisse der abfahrenden Seeleute.

Bessere Balance und mehr Geschwindigkeit

Wenn Sie mit einem Vorlieksausleger segeln, bleibt Ihr Schiff in besserer Balance und bietet mehr Geschwindigkeit. Ein Trogfock ist ein hervorragendes erstes Riff für eine fraktionierte Takelung und ist einfach zu bedienen.

Aufgrund des guten Seitenverhältnisses werden klassisch geriggte Schiffe zunehmend mit einem Ausleger gerüstet. Dies führt vor allem zu Ergebnissen im Wind.

Was ist ein Fock?
Zucht (1) - Fock (2)

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Fock?

Ein Jib oder Jib ist ein Dreieckssegel, das vor dem Jib (1) platziert ist.

Warum ist ein Fock wichtig?

Der Ausleger bietet eine bessere Balance und damit eine bessere Balance für das Schiff.

Darüber hinaus kann ein Ausleger auch die Geschwindigkeit des Schiffes erhöhen.